MMS

Thema mit Zündstoff

Von Beate Wiemers, Bremen – raum&zeit Ausgabe 192/2014

Jim Humble ein Scharlatan und MMS eine gefährliche Chemikalie?
Die ARD-Sendung „Kontraste“ hat mit ihren Beiträgen zur „ätzenden Alternativmedizin“ im Juni richtig Panik geschürt. Auch andere Medien verteufelten das für viele hilfreiche Mittel und seinen Entdecker.
Anlass dafür sahen die verantwortlichen Autoren unter anderem in dem Kongress „Spirit of Health 2014“, der Ende April in Hannover stattfand und in dessen Rahmen verschiedene Referenten über Behandlungsergebnisse mit MMS berichteten. Wir baten unsere Autorin, die in der Juni-Ausgabe der raum&zeit über die bemerkenswerte Wirkung von MMS bei Malaria berichtete und auch den Experten Leo Koehof dazu interviewte, zu den jüngsten Debatten Stellung zu nehmen.

zur Startseite