© maemanee/Adobe Stock

Körperpsychotherapie für die Paarbeziehung

Zurück schauen, um vorwärts zu gehen

Von Ruth Dittrich (HP psych.), Bad Kissingen – raum&zeit Ausgabe 209/2017

Eine Paarbeziehung kann sich absolut richtig anfühlen und trotzdem von großen unterschwelligen Konflikten gestört werden. Oft verbergen sich dahinter Persönlichkeitsaspekte beider Partner, die durch frühe Erlebnisse geprägt wurden. Da meldet sich zum Beispiel ein inneres missverstandenes Kleinkind oder ein innerer rebellierender Teenager zu Wort. Eine körperorientierte Psychotherapie kann helfen aufzulösen, was jetzt nicht mehr gebraucht wird und den Weg blockiert.
Ruth Dittrich veranschaulicht ihren Ansatz anhand eines Fallbeispiels.

zur Startseite