© Tryfonov/Adobe Stock

Moderne Paracelsusmedizin

Signaturenlehre und Homöopathie in der Kinderheilkunde

Von Dr. Miguel Corty Friedrich, El Campello, Spanien – raum&zeit Ausgabe 217/2019

Kinder reagieren sehr unterschiedlich auf Krankheitsauslöser. Während das eine Kind schnell verschleimt ist, entwickelt das andere häufig hohes Fieber. Aus Sicht der Heptopathie liegt dies daran, dass es sieben verschiedene Typen gibt, die anhand des vorherrschenden Wandlungsplaneten zum Zeitpunkt der Geburt bestimmt werden können. Je nachdem, ob es sich zum Beispiel um ein Kind der Sonne, des Mondes oder der Venus handelt, zeigen sich oft bestimmte Neigungen des Wesens und des Körpers.
Dr. Miguel Corty Friedrich, Arzt und Begründer der Heptopathie, erläutert das Potenzial dieser Lehre für Diagnose und Therapie.

zur Startseite