© blickfang; youri babakhanians/Adobe Stock; Collage raum&zeit

Wärmetherapie: von Schwitzhütte bis Diathermie

Von Gregor von Drabich-Waechter, Zürich – raum&zeit Ausgabe 221/2019

Mit Fieber und Entzündungen kurbelt der Körper seine Wärmeproduktion an, um die Abwehr zu stärken. Dieses Prinzip nutzt die Wärmetherapie mindestens seit der Antike. Es gibt verschiedene therapeutische Ansätze der Überwärmung. Während von Hyperthermie viele schon gehört haben, ist die Diathermie noch weniger bekannt. Sie unterstützt den Körper durch eine sanfte lokale Erwärmung von außen.

€ 1.50 inkl. 19% MWST
zur Startseite