© agsandrew/Adobe Stock

Universal Scaling (Teil 4)

ϕ und die Ordnung der Oktaven

Von Matthias Pauqué – raum&zeit Ausgabe 222/2019

Im dritten Teil (raum&zeit Nr. 221) hat Matthias Pauqué gezeigt, dass über die Betrachtung der Wallis-Formel für π ein quantenphysikalischer Nachweis für den Oktavaufbau der Zahlen existiert. Hier untersucht er, welche Rolle der Goldene Schnitt ϕ = 0,618... im Oktavaufbau spielt. Auch Atomaufbau und DNS-Molekül gehen daraus hervor.

€ 2.50 inkl. 19% MWST
zur Startseite