© Milos Vymazal/Adobe Stock

Kyusho Jitsu – Selbstverteidigung mit der Kunst der Vitalpunkte

Von Dr. med. Mathias Künlen, Grünwald – raum&zeit Ausgabe 223/2020

Der Begriff Kyusho Jitsu stammt aus dem Japanischen und bedeutet „Kunst der Vitalpunkte“. Dabei handelt es sich um den sogenannten „Sekundenkampf“, bei dem ein Aggressor durch gezieltes Reiben, Drücken oder Schlagen von Vitalpunkten am Körper ohne großen Kraftaufwand innerhalb von wenigen Sekunden kampfunfähig gemacht werden kann. Dr. Mathias Künlen betreibt selbst seit vielen Jahren Kampfsport und stellt im Folgenden die faszinierende Kampfkunst des Kyusho Jitsu vor.

€ 2.25 inkl. 5% MWST
zur Startseite