Überraschende Heilungen mit der „Zwei-Punkt-Methode“

Alte Weisheit, neu gelebt

Von Dorothea J. May, Wien – raum&zeit Ausgabe 163/2010

Die beiden Therapeuten Dr. Richard Bartlett und Dr. Frank Kinslow erregen mit ihrer „Zwei-Punkt-Methode“ gegenwärtig enormes Aufsehen. Die Anwendung ist einfach und jeder kann sie lernen, behaupten die Entdecker.
Die Mentaltrainerin Dorothea J. May hat sich in mehreren Seminaren von dem Potential dieses neuen Bewusstseins-Verfahrens begeistern lassen und stellt es hier vor.

Sanft Blockaden lösen

Nichts mehr als zwei Punkte berühren, die Absicht auf Veränderung lenken und sonst nichts tun. Das ist es, was sowohl Dr. Richard Bartlett als auch Dr. Frank Kinslow ihren vielen neuen Schülern beibringen. Der Behandler öffnet gewissermaßen nur die Schleuse, durch die „das Heilwasser des reinen Bewusstseins“, wie Dr. Frank Kinslow es nennt, dann fließen kann. So kann sich der Organismus neu organisieren und Blockaden lösen. Bartlett spricht von der Befreiung des Denkens aus seinen üblichen linearen Mustern, um heilende Informationen direkt aus dem Nullpunkt-Energiefeld anzuzapfen und zu integrieren.

An einem Beispiel erklärt: Ihre Freundin hat Schulter-Nackenverspannungen. Sie suchen sich einen Punkt am Nacken, der sich irgendwie hart anfühlt und legen einen Zeigefinger auf ihn. Dann berühren Sie mit dem Zeigefinger der anderen Hand irgendeinen zweiten Punkt am Körper und spüren, wie Sie dadurch die Härte der ersten Stelle noch stärker wahrnehmen. Indem Sie das Bewusstsein auf diese beiden Punkte richten, ist die linke Gehirnhälfte beschäftigt. Sie richten Ihre Intention nicht auf ein Resultat, sondern auf reines Gewahrsein. Es gilt, nichts zu tun. So findet eine Verbindung der Punkte statt, beziehungsweise wie Bartlett es beschreibt, eine Photonenverschränkung. Es beginnt sich etwas zu verändern, achten Sie auf den Unterschied. Irgendwann werden Sie feststellen, dass sich die Verhärtung gelöst hat.

Genauso können Sie bei mentalen Blockaden oder jeder Art von Problemen vorgehen. Entweder suchen Sie sich „rein willkürlich“ Punkte am Körper oder im Energiefeld der Person. Auch Tiere, Pflanzen oder Gegenstände können mit einer solchen Behandlung wieder in Harmonie gebracht werden. Auf der Photonenebene können Sie das Verhalten von Materie (also auch Schmerz, Krankheit, Blockaden, Probleme) durch eine bewusst gelenkte Absicht verändern. Die Vorraussetzung ist, dass Sie sich für diese Denkweise öffnen können und annehmen, dass alles im Prinzip Licht und Information ist.

Die Heilungswelle

Sowohl als Behandler als auch als Zuschauer ist es immer wieder eindrucksvoll, die Wirkung zu erleben. Oft nimmt man eine tiefe Entspannung des Behandelten wahr, die ihn wanken lässt oder, falls er steht, in die Knie zwingt. Dabei spricht man von der so genannten „Welle“:

„Wenn das alte Muster in unendlich viele Möglichkeiten kollabieren darf, dann kann man in Raum und Zeit die neue, höhere Wahrscheinlichkeit des erwünschten Ergebnisses neu gestalten. Ihr Bewusstsein vervollständigt diese Gleichung, indem es das alte Muster in die neu erschaffene Wirklichkeit kollabieren lässt.“ 

Dorothea J.May (rechts) mit Richard Bartlett und Brita Dahlberg, Vorstandsmitglied der Seminarorganisation Frankfurter Ring

Das Bewusstsein wirken lassen

Bartlett und Kinslow, beide Chiropraktiker aus den USA, haben eigenartiger Weise die Zwei-Punkt-Methode fast zur selben Zeit entdeckt, ohne voneinander zu wissen. So ist es auch nicht erstaunlich, dass sie das gleiche Phänomen mit etwas anderen Worten beschreiben. Kinslow nennt seine Methode „Quantum-Entrainment“, was soviel heißt wie „das Einströmen der Quanten“. Er regt dazu an, das reine Bewusstsein zuzulassen: Indem man Denken und Ego hinter sich lässt, gibt man diesem reinen Bewusstsein Raum und nebenbei kommt es zu Reorganisation und Heilung.

Auch Bartlett erklärt die radikalen Veränderungen und Heilerfolge mit einem neuen Bewusstseinszustand. Ihm zufolge muss man hierfür nicht meditieren können oder hellsichtig sein, man braucht nur die Wirklichkeit um sich herum mit anderen Augen anzusehen. Matrix Energetics ist ein Seinszustand, keine Technik, erläutert er. Wenn man diesen zulässt, kann man die „Matrix anzapfen“ und neue Möglichkeiten wie zum Beispiel Schmerzfreiheit eintreten lassen. Bartlett erklärt dies mit der Quantentheorie. Elektronen beziehungsweise Photonen bewegen sich dieser zufolge durch Wahrscheinlichkeitsräume und materialisieren sich erst dann fest in der Wirklichkeit, wenn ein Betrachter sie beobachtet. In gleicher Weise können wir neue Möglichkeiten wahr werden lassen, wenn wir unser Bewusstsein auf sie lenken. Die Basis der menschlichen Existenz sind nach Bartlett Licht (Photonen) und Information (oder Bewusstsein), sodass durch Änderungen auf dieser Ebene sich auch körperliche und psychische Blockaden auflösen können. 

Zeit für neue Ansätze

Immer mehr Menschen gehen davon aus, dass Heilung und Bewusstsein nicht mehr getrennt voneinander betrachtet werden können. Hat dies mit einer Veränderung der Bewusstseinsfelder in den letzten Jahren zu tun? Der Biophysiker Dieter Broers bejaht dies und spricht vom Evolutionssprung und sich verändernden, natürlichen elektromagnetischen Feldern: „Nahezu sämtliche Anomalien, die wir gegenwärtig auf der Erde beobachten, ob sie das Klima, die Ökonomie oder die Psyche betreffen, stehen nicht nur im Zusammenhang mit veränderten elektromagnetischen Feldern, sondern auch mit der erhöhten kosmischen Strahlung. Diese Prozesse werden sich in den nächsten Jahren weiter steigern und ein völlig verändertes Bewusstsein hervorrufen.“ 

Dies unterstreicht auch der, den meisten raum&zeit-Lesern bekannte, Quantenphysiker Prof. Hans Peter Dürr in seinem soeben neu erschienenen, großartigen Buch mit dem treffenden Titel „Warum es ums  Ganze geht“: „Die Quantenphysik sagt uns also, dass die Wirklichkeit ein großer geistiger Zusammenhang ist und unsere Welt voller Möglichkeiten ist. Wir leben in einer noch viel größeren Welt, als wir gemeinhin annehmen. Und wir können diese Welt gestalten!“ 

Uralte Weisheit

Dieses neue Bewusstseinsfeld scheint sich bereits ausgebreitet zu haben: Einige zigtausend geistig interessierte oder therapeutisch arbeitende Menschen befassen sich in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit der neuen Bewusstseinsmethode, die eigentlich aber gar nicht neu ist. Denn alle Kulturen und Völker wussten um diesen unendlichen Pool an Weisheit und Information. Heiler nutzen und nutzten seit jeher diese machtvollste aller Möglichkeiten und setzten, unterstützt von den verschiedensten Ritualen, genau dort an. Ein Beispiel dafür kommt aus dem hawaiianischen Huna und nennt sich Kahi – „die magische Berührung“. Charakteristik der Methode ist, wie bei „Quantum Entrainment“ und „Matrix Energetics“ die gleichzeitige Verbindung von zwei Punkten am Körper beziehungsweise im Energiefeld des Menschen und die Einwirkung mittels Intuition und Intention, mit der Absicht für Heilung und Veränderung. 

Also: „Im Westen nichts Neues!“ Und doch ist irgendetwas plötzlich ganz anders: 

Entschlackt von religiösen und spirituellen Konzepten, gelöst von alten Traditionen, Zeremonien und Ritualen wird die „Kunst der Transformation und Heilung“ unter anderem mit Hilfe der Quantenphysik in der Jetztzeit erklärt. 

Und dann ist das Faszinierende am Erfolg von Bartlett und Kinslow der „Erfolg“! Und zwar der Erfolg für jeden, der sich damit spielerisch befasst. Bartlett nennt die Anwendung „spielen“. Früher hätten wir es uns  kaum vorzustellen gewagt – jetzt ahnen und wissen wir, dass uns alle Möglichkeiten offen stehen, wir zu Mitschöpfern unserer Realitäten werden können. Die Voraussetzung dafür ist, dass wir uns für diese Denkweise öffnen können und annehmen, dass alles im Prinzip Licht und Information ist. Materie ist nur ein Zustand von Information, ein anderer Schwingungszustand, alles ist Bewusstsein. Es geht nicht darum, den Geist über die Materie zu stellen, sondern darum, den Geist auch als Materie wahrzunehmen. 

Das reine Bewusstsein weiß, was das Beste für uns ist

Reines Bewusstsein ist die Quelle allen Wissens, die Vollendung, die darauf wartet, sich selbst zum Ausdruck zu bringen. Und nicht nur die Menschen, denen Sie helfen, werden geheilt, sondern auch Sie selbst. Wenn wir in ein disharmonisches System reines Bewusstsein einfließen lassen, kann daraus die vollkommene Harmonie entstehen und damit Heilung. 

Und hier kommt der christliche Begriff der „Gnade“ mit ins Spiel. Wir als Anwender und auch als Empfangende können natürlich nicht wissen, was im Sinne unseres „höheren“ Bewusstseins das momentan „Beste“ für uns ist. Manchmal ist das gewünschte Resultat nicht kongruent mit dem Vorhaben unseres höheren Bewusstseins und Schwingungszustandes. Manchmal aber geschehen auch Wunder. Das Ergebnis einer Anwendung, ob bei sich selbst, dem kaputten Auto, dem kranken Hund oder einem Patienten ist also nicht vorhersagbar. Der Anwender ist kein Heiler, Arzt oder Therapeut, sondern Mittler und Vermittler. 

Die neue Methode eignet sich sehr gut für die Selbsthilfe, macht aber auch jede professionelle Behandlungs- und Veränderungstechnik wirksamer. Es sieht so aus, als ob jeder Mensch jetzt die Möglichkeit hat, Morpheus Ratschlag an Neo in dem Film „Matrix Revolutions“ zu befolgen und offenen Herzens „seinen Geist zu befreien...“!

Die Autorin

Dorothea J. May
Studium Theaterwissenschaft und Germanistik, Schauspielerin, Moderatorin, Seminarleiterin & Coach, Nowo-Balance Practitioner®, Neue Homöopathie nach Körbler LEB®/NH, Healing Touch Practitioner, MET Practitioner, staatl. gepr. Gesundheitsberaterin, Familien- und Organisationsaufstellung, Drehbuchaufstellung (Dr. Kutschera, H. Eichenmüller, Dr. D. Weth, B. Hellinger, Varga von Kibed, Insaa Sparrer), Mentaltraining und Bewusstseinstraining, Meditation und spirituelle Wahrnehmungsschulung. Seit 15 Jahren ganzheitliche Beraterin, Coach, Mentaltrainerin und Systemische Aufstellerin in ganz Europa. Am naturwissen Ausbildungszentrum gibt sie als Kursleiterin im LEB®/H-Modul „Die Kunst der systemischen Arbeit und ihre erstaunlichen Lösungen“ ihr Wissen an Interessierte weiter. 

Mehr zum Thema

Dr. Richard Bartlett: „Matrix Energetics. Die Kunst der Transformation: Radikale Veränderung mit der Zwei-Punkt-Methode“. ISBN 978-3-86731-023-9, VAK Verlag Kirchzarten 2008
Dr. Frank Kinslow: „Quanten Heilung. Wirkt sofort – und jeder kann es lernen“. ISBN 978-3-86731-039-0, VAK Verlag Kirchzarten 2009
Hans Peter Dürr: „Warum es ums Ganze geht“, ISBN 978-3865811738, oekom Verlag, München 2009
Dieter Broers: „(R)EVOLUTION 2012, Warum die Menschheit vor einem Evolutionssprung steht“, SCORPIO Verlag Berlin, München 2009, ISBN 9783981244212

Online lesen
zur Startseite