Online lesen

Eine Leiche im Keller der Justitia

Oder: Ein Rosenkrieg mit Folgen

Von Antje Bultmann, Wolfratshausen – raum&zeit Newsletter 181/2013

Ein Rosenkrieg, Gewalttätigkeiten und Schwarzgeld sind der Stoff, aus dem in Bayern ein Skandal um den Nürnberger Gustl Ferdinand Mollath eskaliert ist. Verstrickt darin sind Politiker, Richter, Staatsanwälte, Psychiater, Psychologen, Journalisten und unzählige Blogger, die tagaus tagein ihre Meinung posten. Alles dreht sich darum, dass der Maschinenbauingenieur seine Frau Petra angeblich würgte, schlug und trat. Das bestätigt zumindest ein ärztliches Attest. Anlass für den Rosenkrieg waren Schwarzgelder, die seine Frau auf Schweizer Konten verschoben hatte.
Ein Richter verbannte Mollath in die Psychatrie. Dort ist er seit fast sieben Jahren in Zwangsverwahrung. Inzwischen schlägt der Fall Wellen bis in die höchsten Ebenen der Landespolitik und bringt besonders Justizministerin Beate Merk in Erklärungsnot.

Online lesen
zur Startseite