Online lesen

Zweifel am Tierversuch

Studien belegen die fehlende wissenschaftliche Rechtfertigung

Von Lislott Pfaff, Liestal, Schweiz – raum&zeit Newsletter 208/2017

Zunehmend wird die wissenschaftliche Rechtfertigung des Tierversuchs in der Fachwelt angezweifelt. So wurde 2007 eine Übersicht über zahlreiche Studien veröffentlicht, die den Nutzen des Tierversuchs für die Humanmedizin untersucht hatten und in den Jahren zuvor in renommierten Fachzeitschriften publiziert worden waren. Zum wissenschaftlichen gesellt sich der ethische Diskurs um den Tierversuch, der auf die Leuchtkraft der Pharmaindustrie als „Wohltäterin“ der Menschheit einen düsteren Schatten wirft.
Auch die international tätige Novartis befasst sich immer wieder mit diesem Imageproblem aufgrund der in ihren Forschungslabors durchgeführten Tierversuche und gründete in Basel eine „Animal Welfare Organization“.

Online lesen
zur Startseite