Wasserbelebung nach Schauberger

raum&zeit Studio Talk mit Werner Habermeier

Für die meisten Menschen ist Wasser nicht viel mehr als H2O, mal mehr oder weniger sauber, aber außer reiner Materie nicht viel mehr. Doch in den letzten Jahren drängen immer mehr Erkenntnisse durch, die Wasser in einem neuen Licht erscheinen lassen.
Schon Viktor Schauberger hat im 20. Jahrhundert viele dieser Prinzipien verstanden und es sind Menschen wie Werner Habermeier, die dieses alte Wissen neu beleben. Seine Wasserstelle in München stellt energetisiertes Wasser her, also normales Leitungswasser, welches in einem speziellen Verfahren verwirbelt wird und somit alte Informationsmuster auflöst. Er übertrug die Wirbelprinzipien auf normale Dinge des Alltags und erstellt in seiner Manufaktur Duschköpfe, die nicht nur mit speziellen Wirbelkammern versehen sind, sondern auch mit Edelmetallen und Edelsteinen. Durch diese Art der Bewegung des Wassers beim Duschen wird der Wasserstrahl energetisiert und diese Schwingungen übertragen sich auf den Menschen. Bei Kristallfotos von diesem Wasser nach der Methode von Masaru Emoto kann man sogar die Form des Duschkopfes wiedererkennen – ein untrüglicher Hinweis auf die Informationsübertragung im Wasser.

© 2017 by Ehlers Verlag GmbH raum&zeit bei
zur Startseite