© Arrlxx - Fotolia.com

B.A.U.M. und Peter Wohlleben rufen Buchen-Urwaldprojekt ins Leben

In der Meldung von B.A.U.M. e. V. (Bundesdeutscher Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management) heißt es:

"Die Gemeinde Wershofen besitzt rund 400 Hektar Wald, der seit 2006 konsequent ökologisch bewirtschaftet wird. Die nicht heimischen Nadelbäume werden zugunsten von Laubbäumen zurückgedrängt, es wird auf Chemie und vor allem auf Vollerntemaschinen verzichtet. Ziel ist der Aufbau alter Laubwälder, die die Funktionen der Urwälder wieder übernehmen können.
Unternehmen können dieses Ziel unterstützen, indem sie Teile des Waldes pachten. Die gepachtete Fläche wird für 50 Jahre aus der forstwirtschaftlichen Nutzung genommen."

"Ich habe es mir mit meinem Team zur Aufgabe gemacht, diese Naturjuwelen zu schützen", so Bestseller-Autor Peter Wohlleben. "Gemeinsam mit B.A.U.M. und der Gemeinde Wershofen haben wir ein Urwaldprojekt geschaffen, an dem Sie sich beteiligen können – jeder Quadratmeter zählt. Und weil wir Ihr Engagement schätzen, bedanken wir uns bei Ihnen mit Büchern, Führungen und Seminaren."

Ausführliche Informationen zum Projekt finden Sie hier

(Quelle: www.baumev.de)

Übrigens: Der Ehlers Verlag ist seit Juni 2016 ebenfalls Mitglied bei B.A.U.M. e. V. und unterstützt damit ideell und finanziell die vielfältigen Bemühungen von B.A.U.M. für einen vorbeugenden, ganzheitlichen Umweltschutz. Darüber hinaus hat sich der Ehlers Verlag dazu verpflichtet, den von B.A.U.M. entwickelten Kodex für umweltbewusste Unternehmensführung schrittweise in die Praxis umzusetzen.

zur Startseite