© Marco2811 – Fotolia.com

Bio-Produkte weiterhin angesagt

Die wachsende Anzahl von Bio-Supermärkten zeugt davon, dass die Konsumenten hierzulande immer bewusster entscheiden, was auf ihrem Teller landet. Die Nachfrage ist sogar so groß, dass hiesige Bio-Bauernhöfe den Bedarf teilweise schon nicht mehr decken können – so muss weiterhin noch viel biologisch angebautes Obst und Gemüse aus dem Ausland importiert werden.
Laut Peter Röhrig, Geschäftsführer des Bundes Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW), soll sich das zeitnah ändern: "Damit mehr Landwirte das große Bio-Potenzial nutzen und auf Öko umstellen können, braucht es politischen Willen." Das bedeutet, dass Bund und Länder die Landwirte finanziell noch stärker unterstützen müssen, damit diese auf Bio-Anbau umsteigen können.
Möglich werden könnte das durch eine Umschichtung von Geldern aus dem Agrarumweltprogramm der EU. Denn die bisher verfügbaren 4,5 Prozent könnten noch auf bis zu 15 Prozent gesteigert werden.

(Quelle: Natur & Heilen 7/2016)

zur Startseite