© contrast werkstatt / Adobe Stock

Chlordioxid bei Covid-19

Eine Studie belegt die Wirksamkeit von Chlordioxid-Lösungen gegen Viren

Im Januar 2021 wurde in der wissenschaftlichen Fachzeitschrift "Journal of Molecular and Genetic Medicine" eine Studie zur Wirksamkeit von Chlordioxid-Lösungen gegen Viren im Allgemeinen und dem Corona-Virus im Speziellen veröffentlicht. Ziel der Wissenschaftler war es, eine effektive und sichere Behandlungsmethode der Covid-19-Virus-Infektion zu finden. In ihrer Forschung haben sie sich mit aktuellen Ergebnissen und früheren Forschungen befasst und die mögliche therapeutische Wirkung von Chlordioxid-Lösungen als einen Viren unschädlich machenden Wirkstoff hinzugefügt.

Aufgrund der Studie konnten die Wissenschaftler die Schlussfolgerung ziehen, dass eine Chlordioxid-Lösung in den empfohlenen und eingenommenen Dosen definitiv harmlos - überhaupt nicht toxisch ist - und alle ersten Symptome ab dem ersten Behandlungstag abnahmen, wobei die Abnahme bereits am vierten Tag geradezu offensichtlich war. "Insbesondere die Symptome, die am meisten auf eine anhaltende Infektion hinweisen, wie Fieber, Schüttelfrost, Kopfschmerzen, Halsschmerzen, Appetitlosigkeit und Verlust der Geschmacks- und Geruchssinne, waren dramatisch verringert. Andere Symptome wie Muskelschmerzen und Husten blieben bis zum vierten Tag etwas häufiger, da sie nach Beendigung der Krankheit tendenziell länger zurückbleiben." Überdies stellten sie fest, dass Chlordioxid generell ein wirksames antimikrobielles Mittel ist, das Bakterien, Viren und einige Parasiten abtötet. "Sein breites keimtötendes Profil beruht auf der Wirkung dieser Verbindung als nicht zytotoxisches Oxidationsmittel."

Wirkweise von Chlordioxid

Als Erklärung für die therapeutische Wirkung von Chlordioxid postulieren die Forscher, dass es eine alkalische Umgebung schafft und gleichzeitig kleine saure Krankheitserreger durch Oxidation mit einer elektromagnetischen Überlastung eliminiert, die von einzelligen Organismen nicht abgebaut werden kann.


In der Studie kamen die Wissenschaftler zu dem Schluss, dass es bei einer Infektion unmöglich ist, dass Bakterien und Viren gegen Chlordioxid resistent sind! "Chlordioxid ist nach Ozon das wirksamste nicht-zytotoxische Desinfektionsmittel, das als wässrige Lösung verwendet, immense Möglichkeiten hat, therapeutisch eingesetzt zu werden, da es auch Biofilm durchdringen und eliminieren kann, den Ozon nicht erreicht."
Hier können Sie die Studie nachlesen

In der raum&zeit Ausgabe 229 berichtet die Fachärztin Dr. med. Antje Oswald über die Wirkung und ihre langjährige Erfahrung mit Chlordioxid. Den Artikel können Sie hier nachlesen: "Chlordioxid – Eine Lösung bei akuten Infekten?"
Dazu haben wir auch einen raum&zeit Sonderdruck "Chlordioxid" herausgebracht.

Aufruf! 

07.05.2021

Weiter lesen

zur Startseite