© PhotoGranary/AdobeStock

Coronavirus: Warum die Pandemie nicht endet

Dieser Artikel von Klaus Pfaffelmoser erschien am 24. Mai 2020 auf https://multipolar-magazin.de/:

„Die Zahlenwerte, nach denen die Regierung über Öffnung oder Schließung des öffentlichen Lebens entscheidet, verlieren an Aussagekraft, je geringer die Anzahl der Infizierten ist. Auch ohne einen einzigen neuen Infizierten würden allein aufgrund der Fehlerquote des Tests tausende neue „Fälle“ gemeldet. Werden die derzeit verwendeten Kriterien nicht geändert, kann die Pandemie – scheinbar – endlos anhalten.″

Den kompletten Artikel lesen Sie hier

(Quelle: https://multipolar-magazin.de/)

Aufruf! 

26.02.2021

Weiter lesen

zur Startseite