Keine Neuzulassung von Glyphosat

Glyphosat ist das weltweit am häufigsten gespritzte Ackergift. Umso erschreckender ist, dass die Weltgesundheitsorganisation (WHO) den Stoff vor Kurzem als "wahrscheinlich krebserregend" und "erbgutschädigend" eingestuft hat (raum&zeit berichtete).
Unsere Chance:
Glyphosat ist nur noch bis Ende 2015 zugelassen. Bekommt Glyphosat keine neue Genehmigung, darf es auch nicht mehr gespritzt werden.
Schreiben Sie deshalb jetzt an Bernhard Url, den Chef der Europäischen Lebensmittelbehörde (EFSA), damit Glyphosat keine Neuzulassung bekommt!

Wie Sie sich gegen das unsägliche Gift wehren können, erfahren Sie hier

(Quelle: Umweltinstitut München e. V.)

zur Startseite