© bht2000/Adobe Stock

FAZ lehnt Anzeige von Ärzten und Wissenschaftlern ab

Die Initiative Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit und Demokratie, e. V. (MWGFD) ist ein Zusammenschluss von Ärzten, gemeinsam mit Angehörigen unterschiedlicher Heil- und Pflegeberufe sowie im Bereich der Medizin tätiger Menschen und Wissenschaftlern, die sich in Forschung und Lehre mit den Themen Gesundheit, Freiheit und Demokratie beschäftigen. Diese Medizinexperten wollten am 5. Juni 2020 eine ganzseitige Anzeige in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) schalten. Es handelt sich um einen Aufruf an die Bundes- und Landesregierungen, die Corona-Maßnahmen sofort zu beenden. Doch die Anzeige wurde von Herausgeber und Geschäftsleitung der FAZ mit folgender Begründung abgelehnt:

„Wir behalten uns vor, Anzeigen, bei denen wir schwerwiegende Bedenken hinsichtlich der dargestellten Inhalte oder der getroffenen Aussagen haben, nicht anzunehmen. Nach unserem Erkenntnisstand bestehen an den von Ihnen vertretenen wissenschaftlichen Positionen, auf die Sie sich in der Anzeige beziehen, schwerwiegende Zweifel.“

Augenscheinlich handelt es sich hier um eine eindeutige Zensur der freien Meinungsäußerung, denn regierungskritische Stimmen erhalten in den Mainstream-Medien kein Gehör und erreichen somit nur einen kleinen Teil der Bevölkerung.

Weitere Informationen unter https://www.kla.tv/16656 sowie https://www.raum-und-zeit.com/r-z-online/top-aktuell/aerzte-initiativen-kritisieren-corona-massnahmen.html

zur Startseite