Gen-Honig kennzeichnen!

Sind Sie schon dabei?

Am 19. März stimmt der Umweltausschuss im Europäischen Parlament über den Vorschlag der EU-Kommission ab, dass Pollen im Honig als „natürlicher Bestandteil“ von Honig defi­niert werden soll. Was harmlos klingt, hätte weitreichende Folgen: Denn das würde bedeuten, dass Honig, der gen­tech­nisch veränderte Pollen enthält, nicht als „gentech­nisch ver­ändert“ gekennzeichnet werden müsste. Die entscheiden­de Abstimmung im Umweltausschuss ist unsere letzte Chance, das zu verhindern!

foodwatch fordert: Die Parlamentarier müssen den Vorschlag der EU-Kommission ablehnen. Wir Verbraucher haben ein Recht darauf zu erfahren, ob Honig gentechnisch veränderte Pollen enthält oder nicht!

Am 19. März ist die entscheidende Sitzung im EU-Umweltausschuss – schreiben Sie jetzt schnell an die Abgeordneten und fordern Sie eine klare Kennzeichnung von Gen-Honig!

Quelle: foodwatch 

zur Startseite