Gericht eröffnet Verhandlung um Becel pro.activ

foodwatch wirft Unilver vor, Hinweise auf Nebenwirkungen von Becel pro.activ zu leugnen.

Das Landgericht Hamburg hat die Verhandlung gegen den Nahrungsmittelkonzern Unilever um den Cholesterinsenker Becel pro.activ neu eröffnet. Eigentlich war für heute die Urteilsverkündung erwartet worden. Doch nach widersprüchlichen Aussagen von Unilever sieht das Gericht offenbar noch Klärungsbedarf.

Heute um 9:55 Uhr sollte im Prozess um Becel pro.activ das Urteil fallen. Eigentlich. Doch anstatt ein Urteil zu verlesen, hat das Landgericht Hamburg die Verhandlung neu eröffnet. Offenbar sieht das Gericht nach wie vor Klärungsbedarf. Voraussichtlich am 14. Dezember 2012 wird nun eine Entscheidung verkündet.

Mehr Informationen zu Becel pro.activ auf www.foodwatch.de

Protest-Aktion an Unilever: Jetzt unterzeichnen!

foodwatch fordert: Becel-Margarine gehört nicht in den Supermarkt, sondern in die Apotheke! Mehr als 16.000 Verbraucher haben den Aufruf an den Lebensmittel-Multi Unilever bereits unterzeichnet – machen auch Sie mit:

Jetzt unterzeichnen »

zur Startseite