Goldener Windbeutel für Winfried Kretschmann

Im vergangenen Jahr stimmten mehr als 70.000 Verbraucher und Verbraucherinnen in der Online-Wahl von foodwatch für die Alete Trinkmahlzeiten ab dem 10. Monat als dreisteste Werbelüge des Jahres. Ein ungesundes Produkt, als gesund und babygerecht vermarktet. Nestlé – damals noch Eigentümer von Alete – lehnte den Goldenen Windbeutel 2014 genauso ab die Forderung von foodwatch: Die Produkte vom Markt zu nehmen.

Inzwischen ist Alete mehrheitlich im Besitz einer Unternehmensbeteiligungsgesellschaft mit Sitz in Stuttgart. Und daran beteiligt ist: Richtig, das Land Baden-Württemberg über die landeseigene L-Bank, die Landesbank LBBW und eine LBBW-Tochter. Als Ministerpräsident ist Winfried Kretschmann damit in der Verantwortung!

Unter dem Motto "Wir können alles. Außer Babynahrung." wurde am heutigen Montag die foodwatch-Aktion vor dem Amtssitz von Winfried Kretschmann abgehalten: Rund 15.000 Verbraucher protestierten gegen ungesunde Babyprodukte unter Beteiligung des Landes Baden-Württemberg – eine klares Nein zur ungesunden Babynahrung von Alete!

Mehr Infos zur Kampagne finden Sie hier

(Quelle: foodwatch)

zur Startseite