Einzigartige Erfahrung

Besuch beim Kornkreis in Raisting

Vor circa einer Woche erfuhren wir über unseren Autor und Freund Siegfried Prumbach, dass ein Kornkreis ganz in unserer Nähe gesichtet wurde. Da wir selbst noch nie einen Kornkreis live gesehen hatten, entschieden unsere Grafikerin Christiane Maiß, unser Redakteur Detlef Scholz und ich spontan, dorthin zu fahren.
So brachen wir am verregneten 29. Juli auf, um dieses Phänomen zu besichtigen. Aufgrund des schlechten Wetters war wenig los in Raisting und wir konnten in Ruhe den Ort genießen. Petrus meinte es auch noch gut mit uns, denn es regnete nicht mehr, als wir dort ankamen.
Sofort wurden wir von der angenehmen Stille und dem wohligen, sicheren Gefühl erfasst, das man beim Begehen des Kreises empfindet. Besonders beeindruckt haben uns die Wirbel und die Art, wie das Getreide gekreuzt am Boden lag. Obwohl mittlerweile schon mehr als tausend Menschen dort waren, konnte man das Muster noch gut erkennen. Wir waren uns einig: Das kann nicht von Menschen gemacht worden sein.
Diese Meinung teilt auch die Besitzerin des Feldes, Landwirtin Monika Huttner, die es zusammen mit Ihrem Mann ermöglicht, dass Interessierte dieses Phänomen besichtigen können. Und das auch noch völlig unentgeltlich. Für alle, die etwas geben wollen, steht lediglich eine kleine unscheinbare Dose am Eingang des Feldes (diese wurde von den Besuchern aufgestellt, nicht von den Besitzern). Bemerkenswert ist außerdem, dass selbst nach 10 Tagen und zahlreichen Besuchern kein Müll oder Unrat zu sehen ist – das zeigt, wie respektvoll mit diesem Ort umgegangen wird.
Der Raistinger Bürgermeister Martin Höck ist ebenso tief beeindruckt: Auch er kann sich nicht erklären, wie dieses Ornament entstanden ist. Sicher ist für ihn nur, dass dies kein Werk von Künstlern oder Studenten ist.
Der Autor und Moderator Robert Stein hat den Raistinger Kornkreis ebenfalls besucht und bei dieser Gelegenheit die Protagonisten vor Ort interviewt. Das spannende Gespräch vom 28. Juli 2014 können Sie hier ansehen.

Andrea Ehlers

zur Startseite