© Pixi/Adobe Stock

Meinungsherrschaft der WHO in Bezug auf Corona

Am 20. Mai 2020 erschien bei Rubikon der Artikel Das Wahrheitsministerium, in dem die Rolle der WHO in der Coronakrise kritisch beleuchtet wird. So wird herausgestellt, dass die WHO bereits lange vor der "Corona-Pandemie" eine Zensur forciert hatte, angeblich um eine drohende "Infodemie" zu bekämpfen. In Wahrheit handelt es sich dabei – in Zusammenarbeit mit den großen US-Hightech-Konzernen – um eine gezielte Zensur, mit der offizielle "Gesundheitsinformationen" als die einzige Wahrheit etabliert und gleichzeitig abweichende wissenschaftliche Meinungen als Falschinformationen diffamiert werden.

Den kompletten Artikel lesen Sie hier

In einem weiteren spannenden Artikel, erschienen am 19. Mai 2020 ebenfalls bei Rubikon, geht es ebenfalls um Medien- und Informationskontrolle im Zeitalter von Corona. Darin wird erschreckend klar, welche Versuche seitens Politik, Medien und Wissenschaft unternommen werden, um vom Mainstream abweichende Meinungen zum Coronvirus zu bekämpfen.

Den Artikel "Der Virus-Papst" lesen Sie hier

(Quelle: https://www.rubikon.news/)

Aufruf! 

07.05.2021

Weiter lesen

zur Startseite