© Jens Brehl

Mit der FoodLoop-App gegen Lebensmittelverschwendung

FoodLoop ist ein Start-Up von Kölner Studenten, das sich den Kampf gegen Lebensmittelverschwendung auf die Fahnen geschrieben hat.
Mit einer speziell entwickelten Software können Supermärkte Lebensmittel mit einer kurzen Resthaltbarkeit reduzieren und dieses Angebot an eine App weiterleiten. Nutzer dieser App bekommen somit Informationen darüber, wo es in ihrer Nähe reduzierte Lebensmittel gibt.
Auf diese Weise profitieren alle: Die Verbraucher kommen in den Genuss reduzierter Lebensmittel und die Supermärkte werfen weniger Produkte weg – alles im Sinne unserer Umwelt und unserer Ressourcen.
Das Pilotprojekt – eine Zusammenarbeit mit einem Bio-Supermarkt in Bonn Anfang 2015 – erwies sich bereits als großer Erfolg: Die FoodLoop-App brachte einen klaren ökologischen und wirtschaftlichen Mehrwert.
Der Erfolg von FoodLoop ist auch außerhalb Deutschlands nicht verborgen geblieben: Es haben bereits einige Supermarktketten in Europa und den USA ihr Interesse bekundet.
Und so ist das Start-Up mit seinem ehrgeizigen Plan auf einem guten Weg: Bis 2020 sollen weltweit alle Supermärkte mit FoodLoop ausgestattet sein.

Ausführliche Informationen zu FoodLoop finden Sie hier

(Quelle: forum Nachhaltig Wirtschaften)

zur Startseite