Nestlé wegen Spionage gegen Attac verurteilt

Der Nahrungsmittelkonzern Nestlé und die Sicherheitsfirma Securitas sind wegen Spionagetätigkeit verurteilt worden

Der Nahrungsmittelkonzern schickte Securitas-Mitarbeiter an, Attac-Mitglieder auszuspionieren. Diese wollten ein Buch über den Lebensmittelkonzern verfassen.

Der Nahrungsmittelkonzern Nestlé und die Sicherheitsfirma Securitas sind wegen Spionagetätigkeit verurteilt worden. Ein Zivilgericht im Schweizer Kanton Waadtland beurteilte eine Aktion der beiden Unternehmen beim globalisierungskritischen Netzwerk Attac als unerlaubte Infiltration, wie die Anwälte von Attac mitteilten.

Attac Schweiz nimmt den Entscheid des Zivilgerichts Lausanne in der Affäre "Nestlégate" laut einer Mitteilung vom Freitag mit großer Befriedigung zur Kenntnis. Das Gericht habe den Anspruch auf Genugtuung gutgeheißen und damit auch zugestanden, dass die Persönlichkeitsrechte der Klägerinnen verletzt worden seien.

Quelle / vollständiger Artikel: 

http://goo.gl/mD4Fo

  
zur Startseite