© bettapoggi – Fotolia.com

ÖDP startet Volksbegehren gegen das Artensterben

Zusammen mit ihren Partnern will die ÖDP bis zur bayerischen Landtagswahl am 14. Oktober 2018 mindestens 200.000 Stimmen sammeln – für ein neues Naturschutzgesetz zum Erhalt der Lebensgrundlagen. „54 Prozent der Bienen sind bereits bedroht oder ausgestorben – die Naturschutzgesetzgebung braucht eine Aktualisierung und deutliche Ausweitung der Maßnahmen zum Erhalt der Lebensgrundlagen", erklärt Bernhard Suttner von den Initiatoren der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP) bei der Pressekonferenz zum Start der Rettungskampagne.
Um dem Volksbegehren zum Erfolg zu verhelfen, ist nun die Bevölkerung gefragt: „Dieses Volksbegehren ist ein erster Schritt, um dem Artensterben etwas entgegenzusetzen. Die Politik der letzten 50 Jahre hat hier versagt. Wir werden mit diesem Volksbegehren so viele Menschen in Bayern mobilisieren, wie nie zuvor!", so Thomas Prudlo von der ÖDP, der das Volksbegehren ins Leben gerufen hat.

Wie Sie das Volksbegehren aktiv unterstützen können, erfahren Sie hier

(Quelle: www.forum-csr.net)

 

zur Startseite