© bertys30; HaywireMedia – Fotolia.com

Plattform AmazonSmile wirbt mit falschen Versprechungen

Die neue Spendenplattform von Amazon – AmazonSmile – lockt Kunden mit einem besonderen Angebot: Wer über smile.amazon.de eine Bestellung aufgibt, so das Versprechen, könne damit gleich noch etwas "Gutes tun" – denn Amazon spendet dann 0,5 Prozent des Einkaufspreises an eine vom Kunden ausgewählte Organisation.
Zu Beginn des Bestellvorgangs kann der Kunde eine Organisation auswählen, die er mit seinem Kauf finanziell unterstützen möchte. Und genau dort ist der Haken: Es können nämlich beliebige Organisationen ausgewählt werden – auch solche, die sich niemals zu einer Zusammenarbeit mit Amazon bereit erklärt haben. Unter anderem gehört zu diesen Unternehmen auch foodwatch, die aufgrund ihres Selbstverständnisses niemals Spenden von Amazon annehmen würden. Jedoch wird den Kunden durch AmazonSmile suggeriert, dass hier eine Kooperation besteht, was eindeutig nicht im Interesse von foodwatch liegt.

foodwatch hat deshalb eine ausführliche Stellungnahme veröffentlicht, die Sie hier lesen können

zur Startseite