Positives aus der Ökologie

Die Redaktion von Love Green informiert über anregende Innovationen

Der Mond als Energiequelle
Schon vor Hunderten von Jahren nutzten Menschen die Mondkraft, um Energie zu erzeugen. An der schottischen Küste ist nun ein Gezeitenkraftwerk gebaut worden, das dank der starken Strömung bei Ebbe und Flut saubere Energie erzeugt.

Algen-Treibstoff für Schiffe
Weltweit verbraucht die Handelsschifffahrt 350 Millionen Tonnen Öl pro Jahr. Die dänische Reederei Maersk testet bei ihren Container-Riesen den Einsatz von Bio-Treibstoff, der überwiegend aus Algen gewonnen wird.

Solarmodule als Straßenbelag
Ein Ehepaar aus den USA tüftelt schon länger an einem Straßenbelag aus hochbelastbaren Solarmodulen. Diese erzeugen nicht nur große Mengen Strom, sondern sorgen auch dafür, dass die Fahrbahn beleuchtet und beheizt werden kann.

Strom und Wasser mit Windkraft
Luft sorgt nicht nur für Schwung bei Windrädern, sondern transportiert auch viel Feuchtigkeit. Eine neuartige Windrad-Technologie nutzt die Luftfeuchtigkeit, um neben Strom auch Wasser in Trinkwasser-Qualität gewinnen zu können.

Akku aus Baumwolle
Japanische Ingenieure haben einen Akku entwickelt, der zum Großteil aus Baumwolle besteht. Der Akku erwärmt sich nicht und kann sich somit auch nicht entzünden. Zudem ist er frei von giftigen Substanzen und er kommt ohne seltene Erden aus.

Rasenmäher mit Gras-Antrieb
Beim Rasenmähen fällt eine Menge Grasschnitt an, der bestenfalls im Kompost landet. Studierende einer US-Universität haben einen Rasenmäher entwickelt, der aus dem geschnittenen Gras Bio-Treibstoff gewinnt, mit dem der Rasenmäher betrieben wird.

(Quelle: www.love-green.de/specials/forum_nachhaltig_wirtschaften)

zur Startseite