Robert De Niro überzeugt

Sohn wurde nach Impfung autistisch

Hollywood-Schauspieler Robert De Niro hat erstmals vor laufender Kamera geäußert, dass der Autismus seines Sohnes auf eine MMR-Impfung zurückzuführen sei.
In einem Interview in der Sendung Today von NBCNEWS forderte De Niro, sich endlich offen und ehrlich mit diesem Thema auseinanderzusetzen.
Aufgrund seiner persönlichen Betroffenheit hatte De Niro den Enthüllungsfilm "Vaxxed" in das Programm des TRIBECA-Filmfestivals in New York aufgenommen, in dem der Zusammenhang zwischen Impfungen und Autismus sowie die Vertuschungsmethoden der US-Behörden thematisiert werden.
De Niro zog den Film jedoch aufgrund des immensen Shitstorms bereits im Vorfeld des Filmfestivals wieder zurück – seine kritische Einstellung gegenüber Impfungen hat dies jedoch nicht beeinflusst.

Das Interview bei Today sehen Sie hier

(Quelle: www.kopp-verlag.de)

zur Startseite