Neue Belege für Schädigung der Bäume durch Elektrosmog

Über die Nebenwirkungen von Elektrosmog wird in raum&zeit regelmäßig berichtet. Nun erinnern neue Beobachtungen der aktiven Naturschützerin Dr. med. Waldmann Selsam an diesen Tatbestand, vor allem, was die Schädigung von Bäumen betrifft, die in der Nähe von Mobilfunksendeanlagen wachsen. In akribischer Kleinarbeit notiert und fotografiert die Mitinitiatorin der Ärzte-Initiative „Bamberger Appell“ Bäume und Pflanzen im Vorher- und Nachherzustand ebenso, wie Vergleiche von Bäumen, die nebeneinander stehen und direkt oder nicht bestrahlt werden. In der Hoffnung, dass ihre Beobachtung Grundlage ausführlicherer Studien werden könnten, die sie alleine natürlich nicht in der Lage wäre zu realisieren, schickt sie ihre genau dokumentierten Beobachtungen in regelmäßigen Abständen an diverse Abgeordnete und oberbayerische Landräte und Ministerien. Die Baumdokumentationen machen nachdenklich und belegen die Notwendigkeit wissenschaftlicher Untersuchungen. Gut, dass sich, trotz heftigem Gegenwind, solche Pioniere für mehr Umweltbewusstsein nicht entmutigen lassen...

© 2017 by Ehlers Verlag GmbH raum&zeit bei
zur Startseite