© AA W/Adobe Stock

Schulkinder und Corona – Umgang mit der Rechtslage in Bayern

Die Maßnahmen während der Coronakrise haben auch starke Auswirkungen auf den Alltag der Schulkinder. Wo zuvor Freundschaften gepflegt wurden und sich der Schwerpunkt des sozialen Miteinanders der Kinder abspielte, gelten heute Abstandsregeln und Maskenpflicht. Den aktuell geltenden 3-Stufen-Plan der Bayerischen Regierung lesen Sie hier
Und es kommt noch schlimmer: Wie aus einem Papier des Bayerischen Kultusministeriums hervorgeht, sind an vielen Schulen Reihentestungen an Schülern geplant. Das Papier lesen Sie hier 
Eltern müssen diese Entwicklung aber nicht klaglos hinnehmen, sondern können aktiv etwas gegen die massiven Einschränkungen des Wohls ihrer Kinder unternehmen. Mit einer Sondererklärung haben Eltern die Möglichkeit, dem Eingriff in die Selbstbestimmung der Kinder zu widersprechen. 
Die Erklärung können Sie hier herunterladen

zur Startseite