© Kristin Gründler/AdobeStock

Studie belegt: Osteopathie hilft bei Problemen von Säuglingen

Eine vom Verband der Osteopathen Deutschland (VOD) e. V. breit unterstützte Studie hat ergeben, dass Osteopathie bei den fünf häufigsten Problemen von Säuglingen, mit denen Eltern zum Osteopathen gehen, zu einer Besserung zwischen 50 bis 80 Prozent führt: Säuglingsasymmetrie, Schlaf- und Fütterungsstörungen, abgeflachter Hinterkopf und exzessives Schreien – überaus beeindruckende Ergebnisse einer der weltweit größten Säuglingsosteopathie-Studien. An der multizentrischen Beobachtungsstudie der Akademie für Osteopathie (AFO) und des Deutschen Instituts für Gesundheitsforschung nahmen 1196 Säuglinge im ersten Lebensjahr teil, die in 151 Praxen deutscher Osteopathen behandelt wurden.

Ausführliche Informationen Sie unter www.osteopathie.de

(Quelle: Newsletter vom Verband der Osteopathen Deutschland (VOD) e. V., 08.1.2019)

zur Startseite