Südtiroler Dorf erste pestizidfreie Gemeinde Europas

Die Apfelplantagen in Südtirol werden bis zu 30 mal im Jahr Pestizide gespritzt. Doch die Bürgerinnen und Bürger in Mals, einem malerischen Dorf in Südtirol, haben dem allgegenwärtigen Gifteinsatz den Kampf angesagt. In einem Bürgerentscheid haben sie mit einer Dreiviertelmehrheit dafür gestimmt, Mals zur ersten pestizidfreien Gemeinde Europas zu machen.
Jetzt ist Mals pestizidfrei – und steht unter Druck. Die südtiroler Landesregierung und der südtiroler Bauernbund überziehen das Dorf mit Klagen. Sogar die EU-Kommission mischt sich ein. Damit das kleine Mals unter diesem Druck nicht aufgeben muss, braucht es Hilfe.

Wie Sie helfen können, erfahren Sie hier

Den Trailer zum "Wunder von Mals" sehen Sie hier

(Quelle: Umweltinstitut München e. V., Newsletter vom 18. November 2016)

zur Startseite