Warnung vor Fluorchinolon-Antibiotika

Die Einnahme von Fluorchinolon-Antibiotika wie z. B. Levofloxacin oder Ciprofloxacin kann verheerende Folgen für den Körper haben. So können unheilbare Schäden an Sehnen, Bändern, Muskeln, Nerven, Augen, Herz, Psyche und Gelenken sowie Allergien und Asthma ausgelöst werden. Darüber hinaus leiden zahlreiche Geschädigte an Panikattacken und Angstzuständen. Die Antibiotika werden oftmals auch bei nicht akuten Erkrankungen verschrieben, obwohl sie aufgrund ihrer Risiken und Nebenwirkungen ausschließlich als Sekundärantibiotika eingesetzt werden sollten.
Während in den USA ein Warnsymbol auf der Verpackung dieser Medikamente bereits üblich ist, sehen die Politiker hierzulande keinen Handlungsbedarf.

Aus diesem Grund gibt es seit einiger Zeit eine Petition, die auf einen verantwortungsvollen Umgang mit den Fluorchinolon-Antibiotika hinweisen soll.

Auch die Sendung "Kontraste" macht in einem Bericht auf Risiken und Nebenwirkungen der Medikamente aufmerksam.

© 2017 by Ehlers Verlag GmbH raum&zeit bei
zur Startseite