© Melinda Nagy/Adobe Stock

Kultur der Frauenberge

Sind die Antike und das Mittelalter Fälschungen?

Von Andreas Ferch

In unseren Geschichtsbüchern gibt es keine Hinweise auf eine matrifokale Kultur in Mitteleuropa, die im Volksglauben bis ins Mittelalter hineingewirkt haben soll. Wie konnte diese Epoche – von unserem Autor Andreas Ferch als „Kultur der Frauenberge“ bezeichnet – aus unserem Bewusstsein verschwinden? In den folgenden Artikeln erzählt Ferch, wer unser gängiges Geschichtsbild nach seinen Vorstellungen umgeprägt haben könnte und weshalb. Dieser Teil seiner Geschichtskritik befasst sich mit einem Jesuiten und dem Wiener Kongress.

Die Kultur der Frauenberge (Heft Nr. 247) ist weitgehend unbekannt, und es gibt in unserer geltenden Ansicht von Geschichte kaum Platz für sie. Da stellt sich die Frage, wie eine Weltkultur aus unserem Bewusstsein verschwinden konnte. Die Antwort ist einfach: Mächtige Interessen sorgten dafür, die Menschheit in eine gefälschte Matrix ihrer Gestaltung regelrecht einzufangen. Wie meine ich das? „Was ihr den Geist der Zeiten heißt, das ist im Grund der Herren eigner Geist, in dem die Zeiten sich bespiegeln.“  (Goethe, Faust 1) „Der Herren eigener Geist“, das ist die falsche Matrix. Im Folgenden werden Männer genannt, die schon früh darauf hinwiesen.

Charakteristikum der christlichen Religion ist die TRI-nität mit dem Rätsel des Verhältnisses von Vater, Sohn und Heiligem Geist. Hinter dieser männlichen Konstruktion verbirgt sich archaisch die organisch-lebendige Dreifaltigkeit der Göttin als Jungfrau, Mutter und weise Alte, aus der in einem neuen Zyklus (vgl. die Menstruation als Blutsmysterium, dazu Jutta Voss, 1990) das Leben mit der neugeborenen Jungfrau weitergeht. Das Wunder der Frau als Gebärende und Kulturschöpferin musste aus patriarchalischer Sicht dem Manne übertragen werden. Die Frau wurde grundsätzlich entmachtet und mit ihr der Mann, der mit ihr harmonisch verbunden war. Daher verehrt die christliche Religion auch drei heilige Könige am 6. Januar, der ursprünglich der Tag der Göttin Perchta war. Sie vereinigt, genau wie Frau Holle auch, Aspekte der drei Heiligen Frauen in sich. Der „Perchtentag“ beendet zugleich die zwölf heidnischen Raunächte. Der Begriff Matrix drückt das aus: Mütter-Drei: MA-TRI-x! Aus der friedlichen MA-TRI-archalen Weltkultur (die echte, weil ursprüngliche Matrix), wurde durch die unfassbar große Fälschungsaktion (siehe P. F. J. Müller) ein kriegerisches Gegeneinander. Die Gründung patriarchalischer Religionen bezweckte Krieg bis in unsere Gegenwart. Um dieses Erkenntnisproblem verständlich zu machen, stelle ich Geschichtskritiker aus drei Jahrhunderten mit ihren markantesten Thesen vor. 

Triumphierende Tiergifte

Chronische Krankheiten

Von Multipler Sklerose, Morbus Crohn, Rheuma, Erschöpfungszuständen bis hin zu... Weiter lesen

Jeder Mensch trägt Arzt und Heiler in sich

Fasten ist ein natürlicher Prozess zur vollen Regeneration des Organismus. Es ist... Weiter lesen

Ätherische Öle

Wunder der Natur

Ätherische Öle – das ist die volle Kraft aus der Natur. Jeder kann... Weiter lesen

Lithium – ein lebenswichtiges Spurenelement

Essenziell für das mentale und körperliche Immunsystem

Mikrodosiertes Lithium hilft nachweislich bei neuroinflammatorisch bedingten Krankheiten... Weiter lesen

Von wegen Aufarbeitung

mRNA und kein Ende

Post-Vac-Syndrom, Herztod, Unfruchtbarkeit – welchen Schaden die... Weiter lesen

Der Rechtsstaat unter Beschuss

Interview mit Corona-Maßnahmenkritiker Dr. Josef Hingerl

Dr. Josef Hingerl aus Wolfratshausen gehörte während der Corona-Krise zu... Weiter lesen

Nikola Tesla: In Resonanz mit der Cheops-Pyramide

Inspirationen aus dem Altertum

Nikola Tesla betrachtete das Universum bekanntlich als Schöpfung aus Energie,... Weiter lesen

Die hyperbolische Struktur des Atoms

Schaubergers Spirale stand Pate

Im folgenden Artikel erläutert der Elektrotechniker Prof. Norbert Harthun ein... Weiter lesen

Die Astrologie des Primzahlkreuzes Teil 2

Teil 2: Der Kosmos des Altertums aus neuer Sicht

Im zweiten Teil seines Artikels über strukturelle Gleichheiten in astrologischen... Weiter lesen

KIller Instinkt

Kann künstliche Intelligenz außer Kontrolle geraten?

Die Warnungen vor künstlicher Intelligenz häufen sich. Könnte eine... Weiter lesen

Das TAO TE KING des Laotse

Der Transformationsweg zum königlichen Menschen

Wer sich bisher mit dem TAO TE KING des Laotse beschäftigt hat, stieß... Weiter lesen

Die holistische Weltsicht im Märchen

Botschaften als Wegweiser zur Urquelle

„Wen der Himmel retten will, den schützt er durch Liebe“, so lautet eine... Weiter lesen

Kultur der Frauenberge

Sind die Antike und das Mittelalter Fälschungen?

In unseren Geschichtsbüchern gibt es keine Hinweise auf eine matrifokale Kultur in... Weiter lesen

Kosmische Dimensionen

Altindisches Wissen

Das kosmologische Wissen im alten Indien soll laut vedischen Überlieferungen weit... Weiter lesen

Im Reich der Naturgeister

Der mit den Naturwesen spricht

Der ehemalige Förster Sam Hess erzählt uns im Interview über seine... Weiter lesen

Die Melodie der Dankbarkeit

Über die Renaissance universeller indigener Weisheit 

Die Indigene Denise Findlay macht für die gegenwärtige Misere... Weiter lesen

Schwarze Nieswurz

Helleborus Niger

Die Schwarze Nieswurz (Helleborus niger), auch Schneerose genannt, ist in den... Weiter lesen

zur Startseite