© ABCDstock/AdobeStock

Landwirte unter Druck

Big Money greift nach unseren Ackerflächen

Von Thomas A. Hein, Bingen

Eine umfangreiche Umstrukturierung der weltweiten Landwirtschaft ist im vollen Gange. Big Player wie Bill Gates kaufen im großen Stil Ackerflächen auf, entziehen den Bauern das Saatgut und entwickeln synthetische Lebensmittel unter Laborbedingungen. Thomas A. Hein zeigt uns, wie der dahinterliegende Plan der Globalisten zu deuten ist.

Noch im Jahr 1960 gab es in Deutschland circa 1,5 Millionen landwirtschaftliche Betriebe. Davon sind heute nur noch circa 260 000 Betriebe übrig. Man schätzt, dass die Zahl bis zum Jahr 2040 auf 100 000 Betriebe weiter sinken wird. Das ist kein Zufall. Denn nahezu jede deutsche Bundesregierung seit dem 2. Weltkrieg hat es kleinen bäuerlichen Betrieben schwerer gemacht mit ihrem Betrieb überhaupt Gewinne zu erzielen. Kleine Bauernhöfe sterben so aus und mit ihnen die Möglichkeit der Menschen, sich vor Ort direkt beim Bauern seine Nahrung zu besorgen. Menschen werden dadurch in die Supermärkte getrieben, während aus ehemals regionalen bäuerlichen Kleinbetrieben managergeführte bäuerliche Großbetriebe entstehen, die knallhart auf Wirtschaftlichkeit getrimmt werden. Stets auf Kosten der Qualität und Natürlichkeit der angebauten Nahrung. 

Großkonzerne im Kaufrausch

Gewinner sind Großinvestoren, die – verstärkt in den letzten Jahren – landwirtschaftliche Ackerflächen aufkaufen und anschließend verpachten. So investieren zum Beispiel Aktiengesellschaften, börsennotierte Fonds und branchenfremde Unternehmen zunehmend in Ackerland. Die übrig gebliebenen Kleinbauern können gegen diese Marktmacht kaum mehr bestehen. Allein in den letzten 15 Jahren haben sich die Preise für Ackerland verdreifacht, so eine Studie über die Auswirkungen überregional aktiver Investoren in der Landwirtschaft.Junge Landwirte, die Land kaufen oder pachten wollen, können sich das nicht mehr leisten. Gleichzeitig verändert die Bündelung kleiner landwirtschaftlicher Betriebe durch Agrarholdings massiv die Struktur vor Ort. Die Möglichkeit der Menschen lokal einzukaufen sinkt dadurch. Leitende Angestellte werden meist durch Briefkästen ersetzt und namenlose Lohnarbeiter ersetzen Familienbetriebe. Eine Integration in die örtliche Gemeinschaft findet kaum noch statt. Zusätzlich gehen übrigens jährlich bundesweit 50 000 Hektar landwirtschaftliche Nutzfläche an den Wohnungsbau, Straßenbau und andere Zwecke verloren. 

Selbst von Krebs geheilt mit Pflanzenmedizin

Natürliche Kicks für das Immunsystem

Immer noch wenig bekannt ist, welche Schätze die Natur zur Behandlung von Krebs... Weiter lesen

Post-Vakzin-Syndrom

Grundlegende Gegenmaßnahmen

Warum die C-Impfungen das Immunsystem so dramatisch schwächen,... Weiter lesen

NLS-Analyse in der Informationsmedizin

Diagnosetool – nicht nur für Aurachirurgen

Krankheiten und ihre Ursachen können auf energetischer Ebene mit Analysetools, wie... Weiter lesen

Landwirte unter Druck

Big Money greift nach unseren Ackerflächen

Eine umfangreiche Umstrukturierung der weltweiten Landwirtschaft ist im vollen Gange. Big... Weiter lesen

Die Trojanische Herde

Wie NGOs unbemerkt den Konflikt zwischen Russland und der Ukraine unterstützen

Unter dem Vorwand, demokratische Interessen zu stärken, erschleichen sich NGOs... Weiter lesen

Wetterfühligkeit der Zellen

Grundlagenversuch beweist die Elektro-Sensitivität von Fibroblasten

In vorangegangenen raum&zeit-Artikeln hat Dr. Florian König die... Weiter lesen

Die Physik der Erdstrahlen

Teil 1: Nachweis geopathischer Zonen

Dass die Erdoberfläche in Bezug auf Wohnen und Schlafen sehr unterschiedlich... Weiter lesen

Kohlenstoff – ein Bote des Geistes

Teil 1: Vielfalt des Kristallsystems

Kohlenstoff ist in unserer Zeit in Verruf geraten. Kohlenwasserstoffe werden als... Weiter lesen

Vererbte Narben 

Sich von der Loyalität zum Leid unserer Vorfahren verabschieden

Unsere Ahnen vererben neben ihren Stärken und Talenten auch ihren Schmerz, ihre... Weiter lesen

Wir alle sind Virtonauten

Know-how für das Kommende

Der größte Teil des Existierenden machen die Virtuellen Welten aus, die... Weiter lesen

Wenn Verstorbene uns belasten

Wesen aus den Zwischenwelten

Leiden Sie unter unerklärlichen psychischen Problemen, Schlaflosigkeit mit Druck... Weiter lesen

Wenn das Ungesagte hörbar wird

Corona – ein Blick hinter die Kulissen

Wenn sich ein Mensch durch Sprache mitteilt, so kommuniziert er nicht nur auf... Weiter lesen

Faszinierende Kraftorte in Franken

Geheimnisvolle Unterwelten, Kultplätze und Felsenburgen

Die nordbayerischen Regionen Fränkische Schweiz und Fränkische Alb... Weiter lesen

Alban Elved

Mit der Herbsttagundnachtgleiche bricht die Nacht des Jahres herein

Die Herbsttagundnachtgleiche markiert den kalendarischen Herbstanfang. Die Tage sind nun... Weiter lesen

Landwirtschaft im Einklang mit der Natur

„Mehr als bio“

Visionäre Landwirte, die ihrem Herzen folgen, stehen im Mittelpunkt von Bertram... Weiter lesen

Wildpflanzen für die Küche

Teil 1: Mit der raum&zeit-Pflanzenexpertin herbstliche Pflanzenwelten erkunden

Mutter Erde bietet ihren Kindern ein reiches Büfett. Wer die Leckereien, die uns die... Weiter lesen

Liebenswerte Pflanzenwesen vorgestellt von Wolf-Dieter Storl

Waldweidenröschen

Das Waldweidenröschen, auch Schmalblättriges Weidenröschen genannt,... Weiter lesen

zur Startseite