© captude1957;Production Perig/AdobeStock

Vererbte Narben 

Sich von der Loyalität zum Leid unserer Vorfahren verabschieden

Von Bianka Maria Seidl, Windberg

Unsere Ahnen vererben neben ihren Stärken und Talenten auch ihren Schmerz, ihre Nöte und ihre Krankheiten. Doch haben wir jetzt das Privileg, uns von den Lasten unserer Vorfahren zu befreien. Die Autorin und selbstständige Chitektin Bianka Maria Seidl hat einen Weg gefunden, wie wir uns die Verbundenheit mit unseren Ahnen wieder ins Bewusstsein bringen und das enorme Potenzial nutzen können, das in dieser Verbindung steckt.

Sirenen kreischen, Füße trampeln, große und kleine, schneller und schneller, bis sie ankommen im Untergrund der U-Bahn. In der Luft hängt das Keuchen der Menschen, dann bebt die Erde, ein Grollen, ein Rumpeln und Klirren fährt durch die Wände und den Menschen in Mark und Bein. Lautes Schreien, Kreischen und stilles Flehen. Danach kommt die Stille und erst als diese lange genug andauert, strecken auch die Kleinen ihre Köpfe wieder aus den engen Umarmungen ihrer Mütter. Einige dieser Kinder hier haben schon Leichenteile gesehen, Panikschreie gehört, lange bevor sie lesen und schreiben lernen. Aber immerhin leben sie. Vergessen, werden diese Kinder diese Erfahrungen nie. Und dem nicht genug. Sie werden diese Erfahrungen auch an die nächsten Generationen weitervererben. Neueste Erkenntnisse aus der Neuro- und Molekularbiologie lassen vermuten: Wir vererben unseren Kindern, Enkeln und sogar Urenkeln weit mehr als unsere Gene. Auch unsere Lebensbedingungen, unser Stress, unser Mangelbewusstsein, unsere Krankheiten und Nöte schlagen sich in ihrem Erbgut nieder. Was wir vor der Geburt unserer Kinder erleben, erreicht über molekularbiologische Prozesse in unseren Zellen am Ende auch sie. Es ist eine unglaubliche Entdeckung, die nicht nur Darwins Evolutionstheorie infrage stellt, sondern das Leben von uns allen verändern könnte.
Auch unsere Urgroßeltern, Großeltern und Eltern haben bereits vor unserer Zeugung beeinflusst, wie gesund, glücklich und erfolgreich wir und unsere Nachkommen später einmal im Leben sind. So kann das, was wir heute erleben, Jahrzehnte später eine Rolle spielen. Was wir sind, woran wir kranken, worunter wir leiden, erklärt sich also nicht nur aus unserem eigenen Leben, aus unseren Ernährungsgewohnheiten, unserem Stress, unseren Kindheitserlebnissen. Vielmehr beginnt unser Leben weit vor unserer Geburt, lange bevor an uns überhaupt zu denken war.

Selbst von Krebs geheilt mit Pflanzenmedizin

Natürliche Kicks für das Immunsystem

Immer noch wenig bekannt ist, welche Schätze die Natur zur Behandlung von Krebs... Weiter lesen

Post-Vakzin-Syndrom

Grundlegende Gegenmaßnahmen

Warum die C-Impfungen das Immunsystem so dramatisch schwächen,... Weiter lesen

NLS-Analyse in der Informationsmedizin

Diagnosetool – nicht nur für Aurachirurgen

Krankheiten und ihre Ursachen können auf energetischer Ebene mit Analysetools, wie... Weiter lesen

Landwirte unter Druck

Big Money greift nach unseren Ackerflächen

Eine umfangreiche Umstrukturierung der weltweiten Landwirtschaft ist im vollen Gange. Big... Weiter lesen

Die Trojanische Herde

Wie NGOs unbemerkt den Konflikt zwischen Russland und der Ukraine unterstützen

Unter dem Vorwand, demokratische Interessen zu stärken, erschleichen sich NGOs... Weiter lesen

Wetterfühligkeit der Zellen

Grundlagenversuch beweist die Elektro-Sensitivität von Fibroblasten

In vorangegangenen raum&zeit-Artikeln hat Dr. Florian König die... Weiter lesen

Die Physik der Erdstrahlen

Teil 1: Nachweis geopathischer Zonen

Dass die Erdoberfläche in Bezug auf Wohnen und Schlafen sehr unterschiedlich... Weiter lesen

Kohlenstoff – ein Bote des Geistes

Teil 1: Vielfalt des Kristallsystems

Kohlenstoff ist in unserer Zeit in Verruf geraten. Kohlenwasserstoffe werden als... Weiter lesen

Vererbte Narben 

Sich von der Loyalität zum Leid unserer Vorfahren verabschieden

Unsere Ahnen vererben neben ihren Stärken und Talenten auch ihren Schmerz, ihre... Weiter lesen

Wir alle sind Virtonauten

Know-how für das Kommende

Der größte Teil des Existierenden machen die Virtuellen Welten aus, die... Weiter lesen

Wenn Verstorbene uns belasten

Wesen aus den Zwischenwelten

Leiden Sie unter unerklärlichen psychischen Problemen, Schlaflosigkeit mit Druck... Weiter lesen

Wenn das Ungesagte hörbar wird

Corona – ein Blick hinter die Kulissen

Wenn sich ein Mensch durch Sprache mitteilt, so kommuniziert er nicht nur auf... Weiter lesen

Faszinierende Kraftorte in Franken

Geheimnisvolle Unterwelten, Kultplätze und Felsenburgen

Die nordbayerischen Regionen Fränkische Schweiz und Fränkische Alb... Weiter lesen

Alban Elved

Mit der Herbsttagundnachtgleiche bricht die Nacht des Jahres herein

Die Herbsttagundnachtgleiche markiert den kalendarischen Herbstanfang. Die Tage sind nun... Weiter lesen

Landwirtschaft im Einklang mit der Natur

„Mehr als bio“

Visionäre Landwirte, die ihrem Herzen folgen, stehen im Mittelpunkt von Bertram... Weiter lesen

Wildpflanzen für die Küche

Teil 1: Mit der raum&zeit-Pflanzenexpertin herbstliche Pflanzenwelten erkunden

Mutter Erde bietet ihren Kindern ein reiches Büfett. Wer die Leckereien, die uns die... Weiter lesen

Liebenswerte Pflanzenwesen vorgestellt von Wolf-Dieter Storl

Waldweidenröschen

Das Waldweidenröschen, auch Schmalblättriges Weidenröschen genannt,... Weiter lesen

zur Startseite