©yanadjan _AdobeStock

Wie Schungit uns hilft

Gesundes Wasser in Zeiten von 5G

Von Christian Dittrich-Opitz, Berlin

Pioniere der Wasserforschung wie Viktor Schauberger, Johann Grander, Mu Shik John, Gerald Pollack und viele andere haben durch ihre Arbeit belegen können, dass Wasser ein lebendiges Medium und Informationsträger ist. Sein energetischer Zustand hat signifikante Auswirkungen auf unsere Gesundheit. Doch der neue Mobilfunkstandard 5G verändert unser Wasser auf eine völlig neue Weise und stellt eine besondere Herausforderung für eine natürliche Lebensweise mit gesunder Wasserversorgung dar.

Es ist allgemein bekannt, dass 5G im Unterschied zu 4G mit höheren Frequenzen und wesentlich mehr Leistung arbeitet, was die Intensität an EMF-Belastungen (elektromagnetische Frequenzen) in unserem Lebensumfeld massiv erhöht. Doch es gibt einen weiteren Unterschied zu allen bisherigen technischen Anwendungen von elektromagnetischen Wellen, der sich sowohl auf unseren Körper als auch auf Wasser in dramatischer Weise auswirken kann. Wenn elektromagnetische Strahlung in 4G-Frequenzbereichen in den Körper oder in ein Gefäß mit Wasser eindringt, bewegen sich dadurch elektrische Ladungen, was ein lebendes System irritieren kann. Deutlich wird dies durch den öffnenden Effekt auf die Kalziumkanäle in Zellmembranen, wodurch ein Übermaß an Kalziumionen in die Zellen einströmt und eine Kaskaden-Reaktion auslöst, die starke freie Radikale produziert. 1 Das ist an sich schon sehr problematisch, aber bislang war Wasser außerhalb lebendiger Organismen, die Zellemembranen haben, weniger von den Effekten von EMFs betroffen. Doch mit 5G erreichen elektromagnetische Wellen eine Frequenz, bei der die sich bewegenden Ladungen in einem Körper oder eben auch in Wasser, das in einem Gefäß ruht, zu kleinen Antennen werden. So entstehen intensive Energiespitzen, die die Strahlung tiefer in die umliegenden Bereiche treiben und die quantitative Strahlenbelastung erhöhen. Der nach dem französisch-amerikanischen Physiker Leon Brillouin (1889–1969) benannte Effekt ist angesichts der elektrischen Dipolnatur des Wassermoleküls in Wasser genauso wahrscheinlich wie in einem lebendigen Körper.

Das Herz

Teil 1: Gestalter von Raum und Zeit

Das Herz scheint mit allem im Innen und Außen auf erstaunliche Weise in Verbindung... Weiter lesen

Dem Herzen lauschen

Psychokardiologie bei Herzerkrankungen

Wenn das Herz nach medizinischer Diagnose krank ist, kann es sehr sinnvoll sein den... Weiter lesen

Das Long Covid-19 Syndrom

Erfahrungen mit hilfreichen Methoden

Eine Untergruppe von Covid-19-Patienten wird auch nach Abklingen der eigentlichen... Weiter lesen

Manuka-Honig

Neuseelands süßer Beitrag zur Weltgesundheit

„Manuka-Honig in aller Munde und in aller Wunde“ – diese griffige... Weiter lesen

LobbbyControl

Ist der Name wirklich noch Programm?

Endlich schiebt jemand Lobbyisten einen Riegel vor, dachte man in der Anfangszeit des... Weiter lesen

Klimawandel als Ideologie

Teil 1: Climategate und die Ausschaltung der Kritiker

Dass der Kampf gegen den Klimawandel mit geradezu religiösem Eifer geführt wird,... Weiter lesen

Materie geistig beeinflussen

Die Wesenhaftigkeit von Stoff und Technik

Alle Materie trägt Leben und Bewusstsein. Für Leser dieses Magazins mag das... Weiter lesen

Wie Schungit uns hilft

Gesundes Wasser in Zeiten von 5G

Pioniere der Wasserforschung wie Viktor Schauberger, Johann Grander, Mu Shik John, Gerald... Weiter lesen

Raum und Zeit im Spiegel der Urwirbel

Teil 2: Ein neues Verständnis von Aggregatzuständen und Kondensation

Physik und Biologie sind recht klar voneinander abgetrennte Disziplinen der Wissenschaft,... Weiter lesen

Das Corona-Phänomen aus systemischer Sicht

Über den natürlichen Fluss des Lebens

So komplex das Corona-Geschehen ist, so übersichtlich und klar zeigt es sich in zwei... Weiter lesen

Mindset für das Kommende

SynergieAufstellung und MEM-Hacking für globalen Bewusstseinswandel

Der gegenwärtige Zustand der Welt kommt nicht von ungefähr. Im Verständnis... Weiter lesen

Die Akaija-Erd-Verbindung

Den Himmel auf die Erde bringen

Wim Roskam kreierte im Jahre 2002 mit der Inspiration aus der geistigen Welt ein... Weiter lesen

Meditieren mit Bäumen

Was Birke, Eiche und Tanne uns erzählen

Wie kaum jemand sonst versteht es der Kulturanthropologe Wolf-Dieter Storl unsere Sinne... Weiter lesen

Anderswelt zwischen Chiemgau und dem Untersberg

Die Welt der Percht, Wildfrauen, Zwerge, Riesen und Drachen

Berggipfel, die über die Wolken hinausragen, jahrtausendealte Höhlen, dunkle... Weiter lesen

Gundermann

Liebenswerte Pflanzenwesen vorgestellt von Wolf-Dieter Storl

Gundermann, auch Gundelrebe genannt, sollte jeder kennen. Das kleine herb-würzig... Weiter lesen

zur Startseite