Wie geht es weiter mit der Corona-Fotografie?

Von Günter Jursch – raum&zeit Ausgabe 4/1983

Wenn ein hochgespannter elektrischer Strom hoher Frequenz an Gegenstände oder Lebewesen angelegt wird und eine entsprechende Gegenelektrode vorhanden ist, entsteht an diesen Gegenständen oder Lebewesen ein Strahlenkranz, eine Corona. Diese Corona ist ohne Geräte zu sehen und kann fotografiert werden. Diese Fotografie wird Elektrofeld-Fotografie, Corona-Fotografie oder Kirlian-Fotografie genannt.

€ 1.00 inkl. 19% MWST
zur Startseite