Stan Meyer ermöglicht Wasser als Brennstoff

Von Ola Deraker, Kungsbacka, Schweden – raum&zeit Ausgabe 50/1991

Die Sensation ist perfekt: Stan Meyers Wasser-Brennstoff-Zelle funktioniert! Das ergibt sich nicht nur aus den inzwischen erteilten Patenten, sondern auch aus dem sogenannten Griffin-Report, der seit Ende 1990 vorliegt, bisher unter Verschluß gehalten wurde, dessen Ergebnis jetzt aber in raum&zeit veröffentlicht werden darf. Drei hochkarätige Wissenschaftler gehörten der Untersuchungskommission an‚ die von London zu Stanley Meyer in die USA geschickt wurde. Ihre einstimmige Feststellung: „Stan Meyers Wasser-Brennstoff-Zelle funktioniert und kann in Serie gehen!“ Damit dürfte die Wende in der Energiepolitik weltweit begonnen haben. Wie raum&zeit USA berichtet, ist Stanley Meyer inzwischen Personenschutz vom Staat zugebilligt worden. Hier der Bericht von Ola Deraker über die Griffin-Kommission.

zur Startseite