Beginnt die "AIDS"-Front endlich aufzuweichen?

Interview mit Prof. Dr. Peter Duesberg, von Hans-Joachim Ehlers, Sauerlach – raum&zeit Ausgabe 58/1992

Anläßlich der Frühjahrstagung der Arbeitsgruppe Gesundheit des BUND in Bad König im Odenwald bot sich Gelegenheit zu einem Interview mit Professor Dr. Peter Duesberg, einem der ganz wenigen international anerkannten Wissenschaftler, der nicht käuflich ist. Während die meisten seiner KollegInnen in der ganzen Welt ihr Gewissen als Wissenschaftler an irgendeinen Konzern oder eine wissenschaftspolitische Richtung verkauft haben, kann Professor Duesberg noch aufrecht gehen. Diese Unabhängigkeit des Wissenschaftlers – bis vor wenigen Jahren noch etwas ganz normales – hat ihren Preis. Die Forschungsgelder sind vorerst gestrichen. Der Häretiker Duesberg wird von Kollegen gemieden. Dafür wächst die Popularität Duesbergs von Tag zu Tag. Und die Front der "AIDS"-Dogmatiker beginnt zusehends aufzuweichen. In diesem Interview lernte ich neben dem Wissenschaftler den Menschen Duesberg kennen. Was für ein Gewinn!

€ 2.50 inkl. 19% MWST
zur Startseite