Radionik – Heilmethode mit Zukunft (I)

Von Dipl. Ing. Peter W. Köhne, Neuß – raum&zeit Ausgabe 64/1993

In den englischen Kliniken gehen Radioniker ein und aus. Sie tauschen ihre Erfahrungen mit den Stationsärzten und -schwestern aus. Das alles zum Wohle der Patienten und Patientinnen. In Deutschland, wo man die Apparate- und Pharma-Medizin zur Hochblüte getrieben und sich damit immer mehr vom Patienten entfernt hat, wissen die meisten Doktoren und Professoren nicht einmal, wie man Radionik buchstabiert. Und wenn sie doch schon mal davon gehört haben, dann ist diese holistische Heilmethode nutzloser Humbug oder Scharlatanerie, in jedem Fall aber "nicht wissenschaftlich". Dabei findet die Radionik jetzt auch in Deutschland (wie schon im Ausland) immer mehr Anhänger, vor allem unter den klugen Ärzten (unter Heilpraktikern sowieso), aber noch mehr unter Patienten, die mit dieser universellen Heilmethode schon mal in Berührung kamen. raum&zeit trägt der wachsenden Bedeutung von Radionik im medizinischen Bereich Rechnung. Wir beginnen mit einer Folge von Beiträgen zum Thema Radionik, die ein interner Kenner der Methode, Peter W. Köhne, schreibt, der u. a. Vorstandsmitglied der "Deutschen Radionischen Gesellschaft e. V." ist. Hier ist sein erster Beitrag, die Geschichte der Radionik.

€ 2.50 inkl. 5% MWST
zur Startseite