Dialog mit den Sprachlosen (I)

Kommunizieren mit Patienten, die nicht mehr kommunizieren können

Von Dr. Rosina Sonnenschmidt, Oberhaslach, Frankreich – raum&zeit Ausgabe 105/2000

Überschriften und die nachfolgenden Vorbemerkungen stammen nicht von der Autorin und Projektleiterin dieses atemberaubenden Forschungsprojekts, sondern vom Herausgeber dieser Zeitschrift, Hans-Joachim Ehlers, der von Anfang an dabei war und weiter dabei sein wird: Dass man die Tür zu einer neuen Dimension geöffnet hat, merkt man zuerst daran, dass einem buchstäblich die Worte fehlen, um das beschreiben zu können, was man da sieht, hört und erlebt. Alles an diesem Forschungsprojekt ist anders: Alle Beteiligten tragen ihre Kosten selbst, niemand verlangt ein Honorar, entstehende Fremdkosten werden vom Team getragen. Alle sind hochmotiviert, jeder hilft dem Anderen, niemand drängt sich vor, es gibt nur postive Anregungen und Gedanken, obwohl manchmal 12 Stunden hinterein­ander gearbeitet wird. Jedes Mitglied der Forschungsgruppe spürt, dass hier Dinge geschehen, die bisher für unmöglich gehalten wurden. Sie wissen, dass sie Zeitzeugen von Vorgängen sind, die eine neue Dimension in der Medizin einleiten. Sie blicken durch eine Tür in eine neue, bisher un­be­kannte Welt des Bewusstseins und sie wollen immer mehr erfahren. Die neue Dimension schildert am besten der nachfolgende Erlebnis-Bericht von Dr. Sonnenschmidt, durch deren Initiative dieses For­schungsprojekt ins Leben gerufen wurde, der den Anfang des bisher läng­sten Beitrags bildet, der je in raum&zeit erschienen ist.

€ 5.00 inkl. 19% MWST
zur Startseite