© iStockphoto/PeskyMonkey

Heimliche Überwachung und Strahlenfolter durch Geheimdienste

Whistleblower outet sich als ehemaliger Täter

Interview mit Carel Clark, Norfolk, England, von Armin Groß (Name v. d. Red. geändert), Berlin – raum&zeit Ausgabe 161/2009

Bei der Geschichte, die Carl Clark erzählt, bleibt einem teilweise die Luft weg. Der Engländer beschreibt, wie er für verschiedene Geheimdienste Menschen überwacht und verfolgt hat und dann nach seinem Austritt aus diesen Diensten selbst zum Opfer wurde. Auch den Einsatz von Mikrowellenwaffen hat er erst begleitet, dann selbst zu spüren bekommen.
"Diese kriminellen Machenschaften müssen an die Öffentlichkeit, damit sie gestoppt werden können", beschreibt er seine Motivation, sich zu "outen".

zur Startseite