© raum&zeit

Homöopathie nach der C4-Methode

Von Barbara Heinrich, Sinsheim – raum&zeit Ausgabe 163/2010

Samuel Hahnemann, der Begründer der Homöopathie, wandte verschiedene Verfahren an, um Substanzen wie Kamille, Schwefel oder Tintenfisch-Tinte eine besondere Wirkung zu entlocken. Er verdünnte, verschüttelte sie und er verrieb sie auch in drei aufeinander folgenden Stufen. Die C4-Homöopathie entwickelte dies noch über einige Stufen weiter, um speziell die spirituelle Wirkungsebene zu erreichen. Die Lebens-Energie-Beraterin Barbara Heinrich beschreibt hier die Möglichkeiten dieser Methode, unter anderem am Beispiel der Baumblüten.

€ 1.50 inkl. 19% MWST
zur Startseite