© sakura - fotolia.com

Der Klang der Schöpfung

Naturschallwandler eröffnen eine neue Dimension des Hörens

Von Dipl.-Phys. Detlef Scholz, Wolfratshausen – raum&zeit Ausgabe 189/2014

Klang aus herkömmlichen Lautsprechern entsteht, indem eine Membran in Schwingung versetzt wird. Dabei ist die Erregerfläche identisch mit der Abstrahlfläche. Die Folge ist, dass sich der Schall flächig ausbreitet und einen recht hohen Schalldruck besitzt. Beim Naturschall hingegen sind Erregerpunkt und Abstrahlmedium getrennt. Ein neuartiges Lautsprechersystem – Naturschallwandler – kopiert dieses Prinzip („Natur kapieren und kopieren“, Viktor Schauberger). Damit kann elektrisch erzeugter Klang erstmals an das Original heranreichen. 

zur Startseite