© grandfailure/Adobe Stock

temporik-art – Die Kunst, Bewusstsein zu gestalten

Von Marina Stachowiak, Reinheim – raum&zeit Ausgabe 214/2018

Unsere innere Wirklichkeit ist ein sehr lebendiges und schöpferisches Gefüge. Wenn wir tief in sie hinabsteigen, haben wir wie ein Künstler die Möglichkeit, Düsteres in Helles zu verwandeln. Wir können einschneidende Erlebnisse oder übernommene Themen von Ahnen, die vorher belastend waren, umgestalten, sodass sie uns stärken. Eine Methode, die solche Prozesse in Gang bringt und begleitet, ist temporik-art. In Anlehnung an den Philosophen Jean Gebser ist es ihr Ziel, Menschen in die Freiheit vom Ich und zu einer integralen Bewusstseinsstruktur zu führen.

zur Startseite