© agsandrew/Adobe Stock

Hyperschall und Global Scaling

Synergien im Bereich der Medizin

Von Dr. med. Richard Kraßnigg, Neunkirchen-Seelscheid – raum&zeit Ausgabe 216/2018

Das Hyperschall-Modell (HS) nach Dipl.-Ing. Reiner Gebbensleben und Global Scaling (GS) ergänzen sich sehr gut, wie Dr. med. Richard Kraßnigg im folgenden Artikel aufzeigt. GS liefert die verbindende raum-zeitliche Struktur, während HS die Dynamik der Wechselwirkungen beschreibt. Dr. Kraßnigg richtet seinen Fokus auf die Energiegewinnung der Zelle und zeigt überdies die therapeutischen Möglichkeiten auf, die sich durch die Synergien der beiden Systeme ergeben.

zur Startseite