© sveta/Adobe Stock

Eigentum schützen 

„Enteigne Dich selbst, bevor es andere tun!“ 

Die Ukrainekrise, die P(l)andemie und die sogenannten Klimakrise beherrschen die Schlagzeilen. In deren Windschatten haben politische Akteure die nächste Welle – eine noch nie dagewesene Enteignung – vorbereitet und in (fast) perfekter Form an den Start gebracht. Begriffe wie Lastenausgleich, Vermögensabgabe, Zensus, Zwangshypothek, Goldbesitzverbot und ähnliches geistern zwar hin und wieder durch den medialen Raum, bleiben aber doch weitestgehend unbemerkt oder werden einfach nicht ernst genommen. Dabei sagen der ehemalige SPD-Chef Sigmar Gabriel und viele andere seit Jahren: „Ohne Enteignung wird es nicht gehen, daher brauchen wir einen neuen Lastenausgleich!“ Die gesetzlichen Grundlagen für Lastenausgleich & Co. sind zahlreich und längst in Kraft (mehr dazu in der nächsten raum&zeit Nr. 240).
In Verbindung mit den jüngst bereits in einigen Ländern ratifizierten Krisen- bzw. Notstandsgesetzen droht den Bürgern damit die möglicherweise vollständige Enteignung des Privatvermögens. Dies wird sich auch nicht auf Immobilien beschränken. Böses Erwachen scheint also garantiert.
Kenntnis dieser Pläne und wie man sich schützen kann, ist das Gebot der Stunde. Die Pläne ließen sich zwar relativ leicht recherchieren, wie man sich schützen kann ist dagegen schon deutlich schwieriger zu eruieren, geschweige denn umzusetzen. Daher bietet die raum&zeit Akademie in Kooperation mit dem naturwissen Ausbildungszentrum mehrere Tagesseminare mit Erich Hambach an, einem lösungsorientierten Praktiker mit langjähriger Erfahrung. Der Schwerpunkt der Seminare liegt dabei auf dem Schutz der eigenen Immobilie (selbstgenutzt oder vermietet), aber auch die Sicherung von Geldvermögen wird konkret aufgezeigt.
Alle Teilnehmer sind im Anschluss in der Lage zu erkennen, welcher Lösungsweg für sie der richtige ist, um diesen dann konkret anzugehen. Im Seminarpreis sind zahlreiche (digitale) Unterlagen ebenso enthalten wie wichtige Vorlagen zur Umsetzung. Neben der Immobiliensicherung erhalten die Teilnehmer auch wertvolles Wissen zu Kryptowährungen, Bankkonten, Währungen, Aktien, Sachwerten, Edelmetallen, Beteiligungen, Versicherungen, Staatsanleihen, alternativen und regionalen Projekten, sowie zahlreiche lösungsorientierte Informationen.
Die Zeit drängt, denn nach dem „Dauer-Lockdown“ seit 2.11.2020 ist vielen klar, dass es nun einen noch nie dagewesenen Wirtschaftscrash geben wird. Die bereits galoppierende Inflation, der Plan von rund 100 Staaten, den US-Dollar fallen zu lassen, die sich mehrenden Lieferengpässe und auch die Warnung unserer Politiker – wir sollen uns auf einen Blackout und dessen Folgen vorbereiten – verdeutlichen die Dringlichkeit, sich mit der hier beschriebenen Thematik und erforderlichen Lösungen zu beschäftigen. Wer das nicht erkennt und endlich handelt, der wird wohl spätestens im Jahr 2030 besitzlos aufwachen und vermutlich ziemlich unglücklich sein…. „Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!“ (Erich Kästner)

Erich Hambach: https://erich-hambach.de

Foodhub 

24.11.2022

Weiter lesen

zur Startseite