Hyperschall und Global Scaling Teil 1

2,00 

Das Hyperschall-Modell (HS) nach Dipl.-Ing. Reiner Gebbensleben und Global Scaling (GS) ergänzen sich sehr gut, wie Dr. med. Richard Kraßnigg im folgenden Artikel aufzeigt. GS liefert die verbindende raum-zeitliche Struktur, während HS die Dynamik de

Artikelnummer: rz-216-08 Kategorien: ,

Beschreibung

Das Hyperschall-Modell (HS) nach Dipl.-Ing. Reiner Gebbensleben und Global Scaling (GS) ergänzen sich sehr gut, wie Dr. med. Richard Kraßnigg im folgenden Artikel aufzeigt. GS liefert die verbindende raum-zeitliche Struktur, während HS die Dynamik der Wechselwirkungen beschreibt. Dr. Kraßnigg richtet seinen Fokus auf die Energiegewinnung der Zelle und zeigt u berdies die therapeutischen Möglichkeiten auf, die sich durch die Synergien der beiden Systeme ergeben.