Die Hochwasserkatastrophe – eine Folge von HAARP?

Von Grazyna Fosar und Franz Bludorf, Berlin – raum&zeit Ausgabe 120/2002

Mit sintflutartigen Regenfällen, Hagelstürmen und Überschwemmungen in ungekanntem Ausmaß ist den Menschen die Kraft der Naturgewalten eindrucksvoll vorgeführt worden. In all den Diskussionen um menschengemachte Umweltschäden wurde jedoch ein wichtiger Aspekt nie erwähnt: die HAARP-Technologie – eine gigantische Antennenanlage, die das Wetter weltweit beeinflussen kann. Grazyna Fosar und Franz Bludorf belegen, dass die HAARP-Technologie für die Flutkatastrophen in Europa verantwortlich sein könnte.

© 2017 by Ehlers Verlag GmbH raum&zeit bei
zur Startseite