Das Geheimnis des Urzolls

Ein Längenmaß mit göttlicher Bedeutung

Von Dipl.-Ing. Axel Klitzke, Kamsdorf – raum&zeit Ausgabe 147/2007

In unserer von der Ratio dominierten Zeit erscheinen Maße als konventionell festgelegte Größen ohne jegliche immanente Bedeutung. Der Meter, einst der 10-Millionste Teil des Erdquadranten auf dem Meridian in Paris und heute auf der Vakuumlichtgeschwindigkeit beruhend, hat keinerlei Zauber.
Ganz anders Zoll und Urzoll. Ihre Ursprünge wurzeln tief in der Geschichte der Völker. Axel Klitzke beweist, dass diesen Längenmaßen eine geradezu göttliche Bedeutung zukommt.

zur Startseite